Schalterdosen richtig setzen

Bevor Sie Schalterdosen richtig setzen können müssen Sie die Einbautiefe ermitteln. Während im Altbau der Putz schon auf den Wänden aufgetragen ist, muss im Neubau das noch berücksichtigt werden.

Im Altbau kann die Schalter- oder Abzweigdose bündig mit den Putz eingebaut und angeglichen werden.

Im Neubau beträgt die mindest Putzstärke 1,5cm. Um die Schalterdosen nach dem verputzen auf der richtigen Höhe zu haben, setzen Sie die Dosen so das Sie 1cm aus der Rohwand herausstehen. Die Schalterdose sollte auf keinen Fall über den Putz hinausstehen !

Trennlinie

In diesem Video wird das setzen der Schalter- und Steckdosen sehr schön erklärt:

 

Vielen Dank an YouTuber „The Handyman“. Wenn euch das Video genauso gut gefallen hat wie mir lasst ihm einen „Daumen nach oben“ da und/oder abonniert den Kanal.

Trennlinie

Wird die Wand nachträglich noch verputzt wird die Schalter- oder Abzweigdose mit einem Signaldeckel* verschlossen. Die flexibelen Kunststoffspitzen sieht man nach dem verputzen. Jetzt kann man hier den Putz vorsichtig entfernen und die Schalter oder Steckdosen selber eingebaut werden.

Trennlinie

Hier geht es zu verschiedenen Schaltplänen